Newsletter Registrierung

Schuhzurichtungen

Lassen Sie Ihre Lieblingsschuhe durch Schuhzurichtung an die Bedürfnisse Ihres Körpers anpassen!

Unter Schuh-Tuning verstehen wir eine Aufwertung Ihrer Lieblingsschuhe. Die sind meistens nicht in der Lage, orthopädischen Besonderheiten zu entsprechen. Damit aber Problemen am Gangapparat auch ohne orthopädischen Maßschuhe entgegengewirkt werden kann, bieten wir in Kiel verschiedene Arten der Schuhzurichtung an.

Einige Möglichkeiten der Schuhzurichtung, und was sie genau bedeuten, finden Sie hier erklärt. Informieren Sie sich auch über unsere Orthesen und Innenschuhe als Lösungsansatz bei muskulären Problemen und stärkeren Beinverkürzungen in Ihrem Lieblingsschuh. Für weitere Fragen schreiben Sie uns einfach oder kommen Sie in unserem Geschäft in Kiel vorbei.

Die Hinterkappen-Aussparung:

Eine Form der Schuhzurichtung ist die Hinterklappen-Aussparung. Dahinter verbirgt sich genau das, was Sie vermuten. Das Fersenfutter Ihres Schuhs wird aufgetrennt, ein bestimmter Anteil der Hinterkappe wird herausgeschnitten und durch ein Polster ersetzt.

Eine solche Schuhzurichtung nutzen wir bei der sogenannten Haglund-Ferse. Dies ist eine Erscheinung, die eine Reizung im Bereich der Achillessehne direkt über dem Fersenbein bewirkt.
Für eine Beratung oder einen Termin zum Schuh-Tuning kommen Sie einfach in unser Geschäft in Kiel oder rufen Sie uns an.

Die Ballen-Rolle:

Ein weiterer Klassiker der Schuhzurichtung, den wir in Kiel anbieten, ist die Ballen-Rolle. Hierfür wird ein Material zwischen den Schuh und die Laufsohle eingearbeitet, das Ihnen die Abrollbewegung beim Gehen erleichtert.
Sonderformen der Ballen-Rolle als Schuhzurichtung, die wir in Kiel anbieten, sind zum Beispiel:

Die Schmetterlingsrolle:

Hier wird ein zusätzliches Polster in den Bereich zwischen Ihrem Innen- und Außenballen eingebettet. Schmetterlingsrollen sind besonders hilfreich, wenn Einlagen nicht mehr genügen oder in Ihren Schuhen nicht möglich sind. Da Sie die Gelenkentlastende Funktion der Ballenrolle mit einer Polsterung unter Ihren Mittelfußköpfchen kombiniert.

Die Zehenrolle:

Die Zehenrolle ist eine abgewandelte Form der Ballen-Rolle als Schuhzurichtung, die zum Einsatz kommt, wenn Beschwerden oder Dysfunktionen im Knie vorliegen.
Für eine genauere Beratung machen Sie einfach einen Termin in unserem Geschäft in Kiel.

Die Schuhbodenverbreiterung:

Als vorübergehende Lösung, etwa bis Ihre orthopädischen Maßschuhe gefertigt wurden, bietet sich eine Verbreiterung des Schuhbodens an, um Beschwerden zu lindern. Das Verfahren ist theoretisch denkbar einfach: Ein Längsschnitt in der Sohle, Einsetzen von Material und schon ist die Grundfläche verbreitert. Anschließend wird eine neue Profisohle aufgetragen.
Über die für Sie sinnvolle Schuhzurichtung informieren wir Sie gern in unserem Geschäft in Kiel.

Die Schuherhöhung:

Die Erhöhung ist eine weitere Möglichkeit der Schuhzurichtung, um Längenunterschiede der Beine, natürlich oder haltungsbedingt, auszugleichen und Ihnen einen bequemen, gesunden Gang zu ermöglichen.
Sie lässt sich je nach Ihren Schuhen nur unter den Absatz, unter den gesamten Schuh oder bei kleinen Differenzen auch in den Schuh arbeiten.

Auch starke Beinverkürzungen wie etwa sieben Zentimeter lassen sich in Konfektionsschuhen versorgen, wenn auch auf etwas andere Art.

Bei Interesse lesen Sie mehr dazu unter unserem Schlagwort Innenschuhe.
Über alle Arten der Schuhzurichtung beraten wir Sie auch gerne in unserem Geschäft in Kiel.

Die Orthesen:

Orthesen sind haltende Elemente, die den Körper in seiner natürlichen Position stützen und halten um schmerzhaften Positionsänderungen entgegenzuwirken.
Ein gutes Beispiel hierfür ist eine Zehen Orthese, die einen nach unten-innen ziehenden kleinen Zeh in seiner Position stützt, damit er beim Auftreten keine Schmerzen verursacht.

Die Innenschuhe:

Die Innenschuhe sind eine Art Kompromiss zwischen Maßschuhen in Stiefelhöhe und der kosmetisch unauffälligeren Versorgung in Ihren normalen Lieblingsschuhen.
So lassen sich starke Verkürzungen wie zum Beispiel sieben Zentimetern oder ein starkes Wegknicken in Ihren normalen Schuhen verhindern. Auch leichte Lähmungserscheinungen, die zum Beispiel ein Heben des Fußes verhindern, können so gegebenen Falles in Ihren normalen Straßenschuh stabilisiert werden.
Der Innenschuh wird in den normalen Schuh gesetzt und geht dann mit einer eigenen Schnürung am Bein weiter hinauf.
In unserem Geschäft in Kiel beraten wir Sie gerne umfassend zur Schuhzurichtung und Möglichkeiten für einen Innenschuh. Machen Sie einfach einen Termin.